Entspannung und Gelassenheit

Entspannung ist eine Säule des Stressmanagements

Das multimodale Stressmanagement wird in drei Handlungsfelder eingeteilt. Man kann auch sagen, dass es auf drei Grundpfeilern steht.

Instrumentelles Stressmanagement
Beim instrumentellen Stressmanagement ist der Ansatzpunkt der Stressor. Es geht demnach darum, Stressoren zu erkennen und diese nach Möglichkeit zu reduzieren. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen, am bekanntesten sind Arbeitstechniken aus dem Bereich des Selbst- & Zeitmanagement.

Kognitives Stressmanagement
Im kognitiven Stressmanagement setzt man an der mentalen Einstellung an. Sicherlich kennen Sie Aussagen, wie z.B. „Stress hat man nicht, Stress macht man sich.“ Es geht um eine neue Sichtweise und Perspektive auf Stressauslöser, die auf uns einwirken. Denn ob Stress entsteht oder nicht hängt von der individuellen Bewertung der Situation ab.

Palliativ-regeneratives Stressmanagement
Das Entspannungstraining ist Bestandteil des regenerativen Stressmanagements. Zu den Techniken, die ihren Einsatz im Entspannungsbereich finden gehören u.a. Meditation, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Integratives Entspannungstraining. Sie alle zusammen bilden einen Grundpfeiler im Stressmanagement. Je nach Bedürfnis und persönlicher Präferenz können Sie eine Entspannungstechnik für sich wählen.

Sie möchten gerne eine Entspannungstechnik bzw. Entspannungsmethode erlernen?

  • Meditation
  • Progressive Muskelentspannung (PME)
  • Fantasie- & Körperreisen
  • Imagination
  • Autogenes Training
  • Kombination: Meditation, PME, Fantasiereisen, Körperreisen (Entspannungstraining)

Vielleicht ist es Ihnen nicht möglich an Gruppenkursen teilzunehmen und Sie möchten daher ein für Sie geignetes Entspannungsverfahren lernen. Bei Einzelsitzungen bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.

Rufen Sie an oder schreiben eine Mail, bei Fragen und zur Terminvereinbarung.

fitmedi Coaching
Seminare • Workshops • Coaching
Tel. (069) 48 44 854-80 | info @ fitmedi.de

 

 

Entspannung und Gelassenheit

Entspannung ist eine Säule des Stressmanagements

Das multimodale Stressmanagement wird in drei Handlungsfelder eingeteilt. Man kann auch sagen, dass es auf drei Grundpfeilern steht.

Instrumentelles Stressmanagement
Beim instrumentellen Stressmanagement ist der Ansatzpunkt der Stressor. Es geht demnach darum, Stressoren zu erkennen und diese nach Möglichkeit zu reduzieren. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen, am bekanntesten sind Arbeitstechniken aus dem Bereich des Selbst- & Zeitmanagement.

Kognitives Stressmanagement
Im kognitiven Stressmanagement setzt man an der mentalen Einstellung an. Sicherlich kennen Sie Aussagen, wie z.B. „Stress hat man nicht, Stress macht man sich.“ Es geht um eine neue Sichtweise und Perspektive auf Stressauslöser, die auf uns einwirken. Denn ob Stress entsteht oder nicht hängt von der individuellen Bewertung der Situation ab.

Palliativ-regeneratives Stressmanagement
Das Entspannungstraining ist Bestandteil des regenerativen Stressmanagements. Zu den Techniken, die ihren Einsatz im Entspannungsbereich finden gehören u.a. Meditation, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Integratives Entspannungstraining. Sie alle zusammen bilden einen Grundpfeiler im Stressmanagement. Je nach Bedürfnis und persönlicher Präferenz können Sie eine Entspannungstechnik für sich wählen.

Sie möchten gerne eine Entspannungstechnik bzw. Entspannungsmethode erlernen?

  • Meditation
  • Progressive Muskelentspannung (PME)
  • Fantasie- & Körperreisen
  • Imagination
  • Autogenes Training
  • Kombination: Meditation, PME, Fantasiereisen, Körperreisen (Entspannungstraining)

Vielleicht ist es Ihnen nicht möglich an Gruppenkursen teilzunehmen und Sie möchten daher ein für Sie geignetes Entspannungsverfahren lernen. Bei Einzelsitzungen bieten wir Ihnen diese Möglichkeit.

Rufen Sie an oder schreiben eine Mail, bei Fragen und zur Terminvereinbarung.

fitmedi Coaching
Seminare • Workshops • Coaching
Tel. (069) 48 44 854-80 | info @ fitmedi.de